Cedric Hanke_Teaser

  © Fritz Philipp

Die Baufi-Beschleuniger

Wie passt ein mobiler Partnervertrieb zur ING-DiBa? Sehr gut! In der Baufinanzierung ist die Zusammenarbeit für die Bank mit regionalen Vermittlern unverzichtbar. Key Account Manager wie Cedric Hanke pflegen enge Kontakte zu unabhängigen Partnern. Dabei gestalten sie die Zusammenarbeit mit der Bank so einfach und erfolgreich wie möglich.

9:00 Uhr

Neben dem Armaturenbrett klemmt das iPhone am Frei­sprecher. Tablet und Unterlagen sind in der Aktentasche auf dem Rücksitz verstaut. Und am Fenster ziehen die Hügel des Westerwalds vorbei – irgendwo auf der A3 zwischen Frankfurt und Montabaur. So oder so ähnlich beginnen die meisten Arbeitstage von Cedric Hanke. Häufiger als im Büro sitzt er im Auto, unterwegs im Dienste der ING-DiBa. Der 23-Jährige ist Key Account Manager im Partnervertrieb für die Baufinanzierung und pflegt tagtäglich einen engen Kontakt zu unabhängigen Vermittlern für Immobilienfinanzierungen. Und zwar nicht ohne Grund: Sie sollen ihren Kunden so oft wie möglich zu einem Darlehen der ING-DiBa raten.

„Die Nähe zu den Vermittlern ist uns wichtig“

10:48 Uhr

„Sie haben Ihr Ziel erreicht“, verkündet das Navi vor einem unscheinbaren Bürogebäude in einem Gewerbegebiet in Bad ­Homburg. Cedric lenkt seinen Passat auf den Parkplatz der HypoSky GmbH. Deren Inhaber und Geschäftsführer Boris Poneleit ist einer von mehr als 160 ING-DiBa-Partnern in Cedrics Region zwischen Koblenz und Frankfurt. Deutschlandweit betreuen der Key Account Manager und seine derzeit 18 Kollegen mehr als 3.000 Partnerorganisationen und sind dabei Ansprechpartner und verlängerter Arm der Finanzierungsspezialisten zugleich. „Die Termine und der Kontakt mit Cedric sind sehr wichtig“, berichtet Boris Poneleit. „Nicht weil er Werbegeschenke vorbeibringt, sondern weil er unser Geschäft voranbringt.“ 

Im Jahr 2016 hat HypoSky knapp zwei Drittel aller vermittelten Immobilienfinanzierungen bei der ING-DiBa platziert. Warum? „Weil die DiBa erstens ein sehr gutes Produkt anbietet. Mit guten Konditionen und sehr flexibel“, antwortet der HypoSky-Geschäftsführer. „Aber auch weil die Abwicklung, von der Eingabe der Kundendaten über die Objektbewertung bis hin zur Finanzierungszusage, innerhalb von drei Werktagen sehr einfach und komfortabel ist.“ Besonders die schnelle Bearbeitungszeit sei ein großer Pluspunkt in Zeiten, in denen der Wohnungsmarkt umkämpft ist und Kunden sich schnell für oder gegen eine Immobilie entscheiden müssten. Cedric fügt hinzu: „Es ist auch meine Aufgabe als Key Account Manager, die Qualität unserer Partner sicherzustellen. Das ist bei Herrn Poneleit kein Thema.“

„Unsere Baufinanzierung bekommt am Tag ungefähr 350 Kundenanfragen, mehr als 80 Prozent davon über regionale Vertriebspartner. Da ist es doch klar, dass wir die Vermittler bestmöglich unterstützen.“ Cedric Hanke, Key Account Manager

12:00 Uhr

Vor wenigen Wochen haben Cedric und Boris Poneleit eine Finanzierung für eine Kundin gebracht. In ihrer Mittagspause schaut sie noch einmal schnell bei HypoSky vorbei, um letzte Details zu besprechen. Die Wohnungsübergabe steht kurz bevor – und die erste Tilgungsrate. „Ich freue mich wirklich sehr, dass alles so reibungslos und schnell geklappt hat“, sagt sie. Knapp zwei Jahre hatte sie nach einer Eigentumswohnung in Bad Homburg gesucht, bis sie endlich ihre Traumimmobilie fand. „Ich habe die Wohnung am Freitagabend gesehen, zwei Nächte darüber geschlafen und Montag direkt verschiedene Finanzierungsangebote angefragt.“ Unter anderem bei ihrer Hausbank. Aber auch bei Boris Poneleit, der innerhalb von zwei Stunden ein komplettes Angebot mit verschiedenen Laufzeit-, Eigenkapital-, Zins- und Tilgungsszenarien zurückgeschickt hat. „Die Schnelligkeit und die Qualität der Beratung haben am Ende den Ausschlag für HypoSky und die ING-DiBa gegeben“, sagt die frischgebackene Wohnungseigentümerin.

„Die Schnelligkeit und die Qualität der Beratung haben am Ende den Ausschlag für die HypoSky und die ING-DiBa gegeben“ Kundin

13:25 Uhr

Einfach, schnell und günstig, dafür steht die ING-DiBa. „Auch in der Baufinanzierung ist das unser wichtigstes Alleinstellungsmerkmal“, sagt Cedric wenig später auf dem Weg zum nächsten Termin. „Die Kunden wollen Transparenz.“ Eine Baufinanzierung sei für viele noch immer ein Geschäft, das sie ein, vielleicht zwei Mal im Leben tätigen. Umso wichtiger seien den Kunden deshalb eine persönliche Beratung sowie nachvollziehbare Kriterien und Prozesse. Der Partnervertrieb unterstützt seine Vertriebspartner dabei mit nützlichen Tools. Zum einen für eine schnelle und einfache Bewertung der zu finanzierenden Objekte und zum anderen für die Erfassung und Bonitätsprüfung der Kunden. Im sogenannten Partnerportal können sie alle Kundendaten online eingeben – sei es am Computer im Büro oder auf dem Tablet beim Kunden zu Hause. Im Hintergrund prüft das Programm die Plausibilität und führt, mit Zustimmung des Kunden, eine Schufa-Abfrage aus. So kann ein Partner bereits im ersten Kundengespräch mit großer Wahrscheinlichkeit sagen, ob die Finanzierung gelingt oder nicht – vorausgesetzt, er hat alles richtig erfasst. „Wir verbessern das Partnerportal laufend, aber nicht alles ist selbsterklärend“, räumt Cedric ein. „In dem Fall bin ich der Coach, zeige den Partnern wie sie damit umgehen müssen und gebe nützliche Tipps.“